Drucken
PDF

Ein kräftiges „Hui! Wäller?“ „Allemol“ für Julia Klöckner

CDU GV Selters Besuch Julia  Kloeckner 02-2016.04Auf Einladung von MdL Ralf Seekatz kam die rheinland-pfälzische CDU-Spitzenkandidatin Julia Klöckner nach Maxsein

Mit einem kräftigen „Hui! Wäller?“ – „Allemol“  begrüßten MdL Ralf Seekatz  und die Zuhörer in der gut besetzten Heidehalle in Maxsain die rheinland-pfälzische CDU-Spitzenkandidatin Julia Klöckner MdL.  In seinen Begrüßungsworten forderte MdL Ralf Seekatz  die Wählerinnen und Wähler in Rheinland-Pfalz auf, rot-grün abzuwählen und damit Julia Klöckner den Weg als neue Ministerpräsidentin zu eröffnen. Julia Klöckner habe die besseren Konzepte und Lösungsansätze. Rheinland-Pfalz sei reif für den Wechsel.

B 255 und Holzbachtalbahn

Ralf Seekatz MdL nutzte die Gelegenheit auch lokale Themen anzusprechen. Harte Kritik fand er für die Haltung der SPD zur B 255, es sei sträflich den Weiterbau einer Lebensader des Westerwaldes ab Langenhahn aus dem Bundesverkehrswegeplan herauszunehmen. Es sei falsch, wenn die Herausnahme dem Bund in die Schuhe geschoben werden solle.  Richtig sei, dass die SPD-geführte Landesregierung das Projekt nicht mit entsprechender Priorität beim Bund angemeldet habe.
CDU GV Selters Besuch Julia  Kloeckner 02-2016.02
Zum Betrieb der  in der Diskussion befindlichen Holzbachtalbahn  zeigte sich Seekatz optimistisch, dass auch aufgrund eines großen Engagements des Westerwaldkreises der Betrieb der Eisenbahnstrecke  erhalten bleiben kann. Eine noch stärkere  Belastung des Straßennetzes, auch in Maxsain, werde dadurch vermieden.

CDU GV Selters Besuch Julia  Kloeckner 02-2016.01
Mit Erst- und Zweitstimme CDU wählen

In ihrer immer wieder mit Beifall unterbrochenen Rede und der anschließenden Diskussion stellte die CDU-Spitzenkandidatin Julia Klöckner MdL ihre Ziele für eine veränderte Landespolitik vor.  Sie warb gleichzeitig um Zustimmung für die CDU mit der Zweitstimme(Landesliste) sowie um Unterstützung für den Direktkandidaten Ralf Seekatz MdL mit der Erststimme.
Klöckner  sprach eine Vielzahl an Themen an: Bei der Flüchtlingspolitik gehe es darum den tatsächlich Verfolgten weiter zu helfen. Integration müsse Pflicht werden. Frauen- und Menschenrechte dürften nicht in Frage gestellt werden. Nachdrücklich sprach sie sich für ein differenziertes Schulsystem aus: Keine Einheitsschule und keine Einheitskinder. Großen Wert legt Klöckner auf einen guten Übergang von der Schule in den Beruf.  Der Erhaltung von  Straßen und Brücken muss größere Beachtung geschenkt und damit mehr Finanzmittel zugeordnet werden. Auch zur inneren Sicherheit und der Polizei erfolgten klare Aussagen:  „Wir müssen die schützen, die uns schützen, indem wir eine personelle Verstärkung und bessere Ausstattung auch mit Körperkameras für die Polizei umsetzen.“
CDU GV Selters Besuch Julia  Kloeckner 02-2016.03

Dank und Unterstützung für Julia Klöckner
CDU-Kreisvorsitzender Dr. Andreas Nick und CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender Edgar Deichmann dankten Julia Klöckner für ihre  engagierten Beiträge  im Landtagswahlkampf und wünschten ihr viel Kraft und gemeinsam viel Erfolg. Auch der heutige Abend habe deutlich gemacht, mit welchem Einsatz sich Julia Klöckner für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger in Rheinland-Pfalz einsetze.
CDU GV Selters Besuch Julia  Kloeckner 02-2016.04

Im sozialen Netz

  facebook youtube