Drucken
PDF

Streithausen erhält 152.000 Euro Zuschuss

Landtagsabgeordneter Ralf Seekatz und Landrat Achim Schwickert informieren

Der Landtagsabgeordnete Ralf Seekatz und Landrat Achim Schwickert freuen sich, dass die Ortsgemeinde Streithausen für den Ausbau der Gemeindestraßen "Nasse Heide" und "Mühlenweg" eine Zuwendung in Höhe von 152.000 Euro aus dem Investitionsstock des Landes erhalten. Der notwendige Straßenausbau kostet rund 547.000 Euro, die von der Gemeinde zu tragen sind. Für Wasser- und Kanalleitungen bringen die Verbandsgemeindewerke rund 600.000 Euro ein. Ein vorzeitiger Maßnahmenbeginn wurde bereits genehmigt, der Ausbau befindet sich im Endstadium. Derzeit wird die Asphaltdecke aufgetragen.

Seekatz und Schwickert haben sich beide maßgeblich für die Bezuschussung eingesetzt.

Der heimische Landtagsabgeordnete erklärt, dass  im Rahmen der Erschließung des Baugebietes "Nasse Heide" in den 70er Jahren die erstmalig hergestellten Anliegerstraßen "Mühlenweg" und "Nasse Heide" stark erneuerungsbedürftig waren. Dieser Ausbau sei daher dringend notwendig gewesen und deshalb habe ich mich gerne beim Innenminister für eine Bezuschussung eingesetzt.  

Landrat Schwickert erklärt, dass die Ortsgemeinde Streithausen schon sehr frühzeitig den Förderantrag über die Kreisverwaltung eingereicht habe und der Ortsbürgermeister ihm die Dringlichkeit dieser Maßnahme sehr eindeutig geschildert habe. Daher habe er dieses Projekt  an aussichtsreicher Stelle der Dringlichkeitsliste des Westerwaldkreises platziert, damit die Maßnahme in diesem Jahr verwirklicht werden könne, so Schwickert abschließend.

Ortsbürgermeister Gottfried Benner informiert darüber, dass auch die Straßenbeleuchtung komplett erneuert wurde und auch das Gasleitungsnetz  in beiden Straßen komplettiert wurde. Er  bedankt sich ausdrücklich für das Engagement aller Politiker und freut sich über die hohe Landesförderung.

Im sozialen Netz

  facebook youtube