Drucken
PDF

MdL Ralf Seekatz "Politik muss zahlreiche Problemstrecken im Land ernster nehmen!"

„Problemstrecken und Gefahrenstellen im Land müssen von der Politik ernster genommen werden“, betont der CDU-Landtagsabgeordnete Ralf Seekatz. „Mit ihrem Verkehrsmelder hat sich die CDU Rheinland-Pfalz einen guten Überblick über kritische Stellen im Land verschafft. Dem Mainzer Innenministerium fehlt dieser Überblick bis heute! Es kann nicht sein, dass Rheinland-Pfälzer täglich im gleichen Stau stehen oder durch dieselben Schlaglöcher fahren.“
Unter cdu-rlp.de/infrastruktur/ hatten die rheinland-pfälzischen Christdemokraten Bürgerinnen und Bürger dazu aufgerufen, Problemstrecken in Rheinland-Pfalz zu melden. Exemplarisch sind dort nun die größten Problem- und Gefahrenstellen aufgelistet. Dazu der Abgeordnete Ralf Seekatz: „Von Norden bis Süden, von Trier bis Diez – die Menschen haben uns zahlreiche schlechte Straßen und gefährliche Verkehrsknotenpunkte gemeldet, sowie ständige Staustrecken angegeben. Auch weiterhin können über das Formular auf der Startseite der Verkehrs-Internetseite Angaben gemacht werden.“
„Eine moderne Infrastruktur ist gerade für unser Pendlerland Rheinland-Pfalz wichtig. Für die Arbeitnehmer, wie auch für die Unternehmen. Jetzt ist Verkehrsminister Lewentz am Zug! Wer weitere Problemstrecken kennt, kann uns seine Hinweise gerne mitteilen“, ergänzt Seekatz.

Im sozialen Netz

  facebook youtube