Drucken
PDF

Mainzer Bildungsgespräche

"Ehrenrunde und Notengebung weg, Problem gelöst? - Warum Schüler sich messen wollen"
Schüler müssen sich darauf verlassen können, dass ihre Talente gefördert, ihnen Kompetenzen und Wissen nachhaltig vermittelt werden. Schüler wollen darauf vertrauen, dass ihre Leistung etwas zählt, dass ihre Schulabschlüsse vergleichbar sind und diese auch nach der Schulzeit etwas gelten. Ist es deshalb sinnvoll, die Notengebung abzuschaffen und die Klassenversetzung ohne Anforderungen zu garantieren?

Sehr geehrte Damen und Herren,
Schüler müssen sich darauf verlassen können, dass ihre Talente gefördert, ihnen Kompetenzen und
Wissen nachhaltig vermittelt werden. Schüler wollen darauf vertrauen, dass ihre Leistung etwas
zählt, dass ihre Schulabschlüsse vergleichbar sind und diese auch nach der Schulzeit etwas gelten.
Ist es deshalb sinnvoll, die Notengebung abzuschaffen und die Klassenversetzung ohne Anforderungen
zu garantieren?
Oder sind Klassenziele, die definiert und erreicht werden müssen, nicht eine hilfreiche Orientierung
für Schüler, Eltern und Lehrer? Schüler lernen unterschiedlich schnell, die Möglichkeit einer Klassenwiederholung
kann pädagogisch sinnvoll sein, um durch Wiederholen des Unterrichtsstoffes
die Wissenslücken aufzuholen und wieder Anschluss zu erlangen. Oder hinterlässt das bleibende
Schäden?
Wir laden Sie ein, gemeinsam mit dem profilierten Didaktikprofessor aus Frankfurt, Hans-Peter
Klein, darüber zu diskutieren.
Seien Sie uns alle herzlich willkommen!
Ihre

Julia Klöckner MdL
Vorsitzende der CDU-Fraktion
im Landtag Rheinland-Pfalz


Dienstag, 23. April 2013, 19.00 Uhr
Plenarsaal des Rheinland-Pfälzischen Landtages
Deutschhausplatz 12, Mainz

mit Prof. Dr. Hans-Peter Klein
Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt

Prof. Dr. Hans-Peter Klein
ist Gymnasiallehrer. Stationen seiner
wissenschaftlichen Laufbahn sind die
Universitäten Bonn, Koblenz-Landau,
Köln und Frankfurt. Ein Forschungsschwerpunkt
sind die Konzeption und die
Evaluation von Lernsituationen in schulischen
und außerschulischen Lernorten.
Prof. Klein ist Präsident der Gesellschaft
für Didaktik der Biowissenschaften.

Im sozialen Netz

  facebook youtube