Drucken
PDF

MdL Ralf Seekatz auf Zuhörtour

thumb WeltersburgCDUInfoabend 082012Offenes Ohr für die Anliegen der Bürger
Auf Einladung des CDU Gemeindeverbandes Westerburger-Land fand im Rahmen der CDU Zuhörtour kürzlich im Dorfgemeinschaftshaus Weltersburg eine Abendveranstaltung mit dem heimischen Landtags-abgeordneten Ralf Seekatz statt. Zunächst hieß Ortsbürgermeisterin Gisela Benten die Anwesenden herzlich willkommen. „Wir sind gespannt, ob wir auch die ein oder andere Antwort bekommen“, sagte Benten augenzwinkernd im Hinblick auf die Bezeichnung „Zuhörtour“ und bat Seekatz und Hof, sich in das Goldene Buch der Ortsgemeinde einzutragen. Nachdem auch der  Gemeindeverbandsvorsitzende Markus Hof die Anwesenden begrüßt hatte, berichtete MdL Ralf Seekatz zunächst über aktuelle Themen im Bereich der Landespolitik.
Der Landtagsabgeordnete erläuterte, dass der Landeshaushalt ein Volumen von rund 14 Milliarden Euro habe, für dessen Kreditfinanzierung (30 Milliarden Euro) jedes Jahr 1 Milliarde Euro Zinsen gezahlt werden müsse.
WeltersburgCDUInfoabend 082012
„Unter der SPD-Regierung im Land Rheinland-Pfalz wurden über 25 Milliarden Euro Schulden angehäuft“, hob Seekatz hervor. „Trotz dieser enormen Verschuldung des Landes, die natürlich auch Auswirkungen auf die Zuschüsse für die Kommunen habe, wurde der kommunale Finanzausgleich - die Mittel die den Kommunen zustehen - seit 1992 um rund 3 Milliarden Euro zurückgefahren“, so Seekatz weiter. „Das heißt, dass das Land aus diesem kommunalen Topf Auszahlungen getätigt hat, die normalerweise den Landeshaushalt belasten würden. Diese 3 Milliarden Euro fehlen natürlich den Kommunen“, unterstrich Seekatz. Neben dem „Dauerbrenner“ Nürburgring kamen auch die Kommunalreform und die Verwaltungsreform zur Sprache.
Seitens der Weltersburger wurde die zum Teil schlechte ÖPNV-Verbindung besonders für die Krankenhäuser Dernbach und Limburg angesprochen. Bemängelt wurde hier, dass es keine Direktverbindungen mehr gäbe. Seekatz versprach sich diesbezüglich mit dem Kreis in Verbindung zu setzen. Weiterhin wurde über die Windkraft in der Verbandsgemeinde und den Stöffel-Park diskutiert. Hierzu äußerte sich der CDU-Fraktionsvorsitzende im Verbandsgemeinderat, Markus Hof.

Im sozialen Netz

  facebook youtube