Drucken
PDF

MdL Ralf Seekatz besuchte Ortsgemeinde Streithausen

thumb_streithausenklein1Der Landtagsabgeordnete Ralf Seekatz besuchte kürzlich gemeinsam mit dem dem CDU-Gemeindeverbandsvorsitzenden Karl-Heinz Boll und dessen Stellvertreter Klaus Krämer (auch stellvertr. Fraktionsvorsitzender) die Ortsgemeinde Streithausen.

Ortsbürgermeister Gottfried Benner freute sich, dass neben den drei Unionspolitikern auch zahlreiche Mitglieder des Gemeinde-rates sowie interessierte Bürger der Einladung zu einer Ortsbegehung mit anschließender Gesprächsrunde gefolgt waren. Treffpunkt war das Scholtzenhaus, welches in den 1980er Jahren aufwendig saniert wurde und nun die Begegnungsstätte der rund 570 Einwohner zählenden Gemeinde ist. Wie zu erfahren war, findet dort auch der überwiegende Teil der öffentlichen und privaten Veranstaltungen statt. In diesem Zusammenhang lobte der Bürgermeister das Engagement der zahlreichen, sehr aktiven Ortsvereine, die sämtliche Festivitäten der Gemeinde tatkräftig unterstützen. Der Rundgang führte am Spielplatz entlang zum Jugendraum, der ausgestattet mit Dart, Kicker und Großbildleinwand nicht nur vom Nachwuchs genutzt werde. Schließlich fiel der Blick auf das Neubaugebiet „Im Hofberg“, welches im Jahre 1995 erschlossen wurde und wo noch einige Bauplätze zum Verkauf stehen. „In den letzten zehn Jahren gingen uns durch Sterbefälle und Wegzug fast 80 Mitbürger verloren“, so Benner. Dabei äußerte er sein Bedauern bezüglich des Stellenmarktes: „Gut ausgebildete, junge Leute finden hier leider keinen Job!“ In der anschließenden Gesprächsrunde im Scholtzenhaus gab Benner einen kurzen Überblick über die wirtschaftliche und finanzielle Lage der Gemeinde. In den Anbau der Friedhofskapelle wurden Investitionen in Höhe von 150.000 Euro getätigt. Die Sanierung Scholtzenhaus betrug 175.000 Euro.

Der Ausbau Baugebiet „Hofberg 1 Bauabschnitt betrug 120.000 Euro. Leider gebe es in Streithausen mittlerweile weder Lebensmittelgeschäft noch eine Gaststätte. Zur Sprache kam u.a. auch die notwendige Sanierung der Kreisstraße K21, der Ausbau der Bushaltestelle, Trockenmauer, Straßenschilder sowie die drei Spielplätze. Eine größere – in Planung stehende – Maßnahme sei die Ausweisung eines Gewerbegebietes. Charlotte Benner, die (unterstützt von Rosel Lang) die Gemeinde-Bücherei leitet, wies neben dem besonderen Angebot an Vorlesenachmittage und Leseabende auch auf das 25-jährige Bestehen der Einrichtung hin, welche am 1. Dezember gefeiert wird.

MdL Ralf Seekatz bedankte sich bei Ortsbürgermeister Gottfried Benner für den herzlichen Empfang. „Ich bin gerne gekommen, um mich vor Ort über Anliegen und Probleme zu erkundigen“, so Seekatz. „Wir hier im nördlichen Rheinland-Pfalz sind noch relativ gut aufgestellt“, sagte er in Bezug auf die Arbeitslosigkeit. In der Gesprächsrunde kam neben dem kommunalen Finanzausgleich auch die Gewerbesteuer, Entschuldungsfonds und das Dorferneuerungskonzept zur Sprache. „Das Geld wird auf der untersten Ebene – sprich der Kommune – verdient und auch gebraucht“, so Seekatz. Die aufgeführten Probleme in der Gemeinde seinen zum Glück überschaubar, fasste er abschließend zusammen, bot auch für weitere Projekte seine Hilfe an und lud alle Anwesenden für das kommende Jahr zu einem Besuch in den Mainzer Landtag ein.

streithausenklein1

Im sozialen Netz

  facebook youtube