Drucken
PDF

CDU-Gemeindeverband Hachenburg besuchte Mainzer Landtag

thumb_mz.hachenb.klein_09.10Einen sehr informativen Tag erlebten Mitglieder des CDU-Gemeindeverbandes Hachenburg und des Ortsgemeinderates Luckenbach bei einem Besuch des Abgeordneten Ralf Seekatz in Mainz. Im Plenarsaal des Landtages erläuterte MdL Ralf Seekatz Schwerpunktthemen und den Ablauf der Arbeit im rheinland-pfälzischen Landtag.

Der Westerwälder Abgeordnete hat seinen Arbeitsschwerpunkt im Innenausschuss und kann die kommunale Praxis als Stadtbürgermeister und Kreistagsmitglied in dessen Arbeit einbringen. MdL Seekatz kritisierte die Verschuldung des Landes und der Kommunen, die letztlich Spielräume für künftige Generationen zunichte mache. Zum kommunalen Entschuldungsfonds des Landes merkte er an, dass die Kommunen, die in der Vergangenheit vernünftig gewirtschaftet haben, nun „bestraft“ werden. Dennoch sei der Entschuldungsfonds für eine Vielzahl von Gemeinden dringend notwendig. In der Diskussion wurden auch Fragen der Verkehrsinfrastruktur angesprochen, die zum Erhalt der Arbeitsplätze und zur wirtschaftlichen Weiterentwicklung äußerst wichtig erscheinen. Baldige Schritte zu weiteren punktuellen Verbesserungen im Bereich der B 414 werden unterstützt. CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender Karl-Heinz Boll dankte MdL Seekatz für seinen Einsatz für die Region. Der CDU-Gemeindeverband unterstütze seine erneute Landtagskandidatur und werde im Rahmen des Landtagswahlkampfes mit daran arbeiten, dass auch in der nächsten Legislaturperiode ein Besuch beim Abgeordneten Seekatz in Mainz erfolgen könne. Den Abschluss der Fahrt nach Mainz bildeten ein Besuch beim ZDF sowie ein Stadtbummel in der Mainzer Innenstadt. Mit vielfältigen Eindrücken machte sich die Besuchergruppe am Abend auf den Rückweg in den Westerwald.

mz.hachenb.klein_09.10

Im sozialen Netz

  facebook youtube