Drucken
PDF

Mit Abgeordneten in Mainz diskutiert - Schüler der Geschwister-Scholl-Realschule erlebten Politik live

Dass Politik nicht nur im weit entfernten Berlin gemacht wird und alles andere als langweilig ist, dies durften jetzt die Schüler der Klassen 9a und 9c der Geschwister-Scholl-Realschule aus Westerburg erfahren, als sie gemeinsam mit ihren Lehrkräften, Realschullehrerin Ingrid Bierbrauer-Emrich und Realschullehrer Christoph Meurer, die Landtagsabgeordneten Ralf Seekatz aus Westerburg (CDU) und Thorsten Wehner aus Wissen (SPD) an ihrer Wirkungsstätte, dem Landtag in Mainz, besuchten.

Die Jugendlichen verfolgten hier zunächst eine aktuelle Fragestunde des Landtages an die Regierungspartei, bei der es um das überaus brisante Thema "Nürburgring-Projekt" ging. Im Anschluss daran trafen sich die Westerburger Schüler mit den beiden Landtagsabgeordneten zu einer Diskussionsrunde, in der über die Veränderung der Schullandschaft durch die aktuelle Schulreform gesprochen wurde.

Die Jugendlichen diskutierten mit den Politikern von CDU und SPD insbesondere über die Einführung der neuen Schulform Realschule plus. Dabei interessierten sie sich selbstverständlich dafür, ob die neue Schulform Auswirkungen auf das Niveau ihres Abschlusses haben könnte und ob sich unter den neuen Voraussetzungen die Ausbildungschancen veränderten. Beide Politiker beantworteten geduldig die Fragen der Jugendlichen und zeigten dabei Verständnis für ihre Zukunftssorgen. "Wichtig ist uns, dass unsere Schüler am politischen Alltag teilnehmen, lernen, Politik mitzugestalten und sehen, dass Politik "lebendig" ist", betont Sozialkundelehrerin Ingrid Bierbrauer-Emrich.

Übereinstimmend beurteilten Schüler und Lehrer den Besuch im Landtag deshalb auch als sehr positiv, denn die Arbeitsweise des Landtages etwas genauer unter die Lupe zu nehmen und den Politikern live vor Ort bei ihrer Arbeit zuzusehen, das war das Ziel des Besuchs gewesen. Gerne hatte der Westerburger Ralf Seekatz die Schüler aus seiner Heimatstadt in Mainz empfangen. Bereits im April des vergangenen Jahres hatte der Landtagsabgeordnete und Stadtbürgermeister die Geschwister-Scholl-Realschule besucht und damals mit den Jugendlichen über die Arbeit eines Politikers gesprochen. Dabei hatte er mit den Anwesenden über die Notwendigkeit und die Vorgehensweise bei der Erschließung eines Wohngebietes diskutiert.

Schüler und Lehrer der Klassen 9a und 9c der Geschwister-Scholl-Realschule Westerburg

Im sozialen Netz

  facebook youtube