Drucken
PDF

Junge Unionim Bad Marienberg gegründet.

„Es braucht einen harten Kern junger Nachwuchspolitiker, damit sich nach und nach ein starker Verband herausbilden kann“, freute sich Dr. Kai Müller als langjähriger Vorsitzender der Jungen Union Bad Marienberg die Neuwahlen in Unnau leiten zu können.

Christel Krischkowski und Valentin Sohlbach unterstrichen als CDU-Gemeinde- und Ortsverbandsvorsitzende die Bedeutung junger Ideen für die Arbeit in den Räten, Bernd Weber stellte als Vorsitzender der VG-Ratsfraktion eine gute Plazierung der jungen Kandidaten auf der CDU-Liste in Aussicht. „Der Wähler erwartet von den Parteien dem Nachwuchs eine Chance zu geben. Das ist auch unser Anspruch, hier zeigt sich Zukunftsfähigkeit!“ Es wurde Denis Sohlbach (Unnau) zum neuen Vorsitzenden der JU Bad Marienberg gewählt, Benny Schneider (Bad Marienberg) zu seinem Stellvertreter. Susanne Tönnishoff aus Nistertal ist Beisitzerin im JU-Gemeindeverbandsvorstand. Ralf Seekatz, MdL, gratulierte zur Wahl und berichtete aus der Arbeit im Mainzer Landtag. „Wenn man sieht, wie dort das Geld ohne ausreichende Garantien vergeben wird, bekommt man Zweifel an der Zukunftsfähigkeit so mancher Projekte!“ Als mahnende Beispiele nannte er den Nürburgringkomplex und den Flughafen Hahn. „Hier fehlen Transparenz und Sicherheit!“ Dies habe auch das ursprüngliche Konzept des Arp-Museums  zum Scheitern gebracht, die Zwischenergebnisse im Untersuchungsausschuss ließen hier keine ausreichende Klärung erhoffen. Seekatz sieht all diese für ihre jeweilige Region bedeutsamen Maßnahmen durch fehlerhaftes Management der SPD-Landesregierung mittelfristig stark gefährdet. Dass man da eine teure Imagekampagne  für notwendig halte, sei fast schon zwangsläufig, der Satz  ´Wir machen´s einfach!´ bezeichnend.  Er betonte, dass die CDU etwa im Schulbereich ein klares Konzept mit dem Fortbestand funktionierender Realschulen vorweisen könne, dies müsse allerdings noch stärker nach außen getragen werden. „Wir haben im Rat für den Erhalt der Bad Marienberger Realschule in kooperativer Form gekämpft,“ bekräftigte ihn Christel Krischkofski darin. Der Vorsitzende der Jungen Union Westerwald, David Wollweber, garantierte einen starken Einsatz der Jugend im Wahlkampf und dankte der Bad Marienberger CDU für die in Aussicht gestellte Unterstützung . Dem schloss sich der neue Vorsitzende Denis Sohlbach in seinem Schlusswort an: „Nur eine enge Kooperation von alt und jung garantiert den Erfolg, dies gilt für die Politik wie für die ganze Gesellschaft!“

 

cdu_bm1

Im sozialen Netz

  facebook youtube